Innensanierung St. Albanus und Cyriacus

Vor 40 Jahren wurde die Ev. Kirche Welver das letzte Mal renoviert. Jetzt sind wieder dringende Arbeiten am Gotteshaus in Kirchwelver notwendig geworden. Die Orgel, der Altar und die Kanzel sind „eingehaust“ – also gut verpackt, die Kirchenbänke ausgeräumt und an einem trockenen Ort zwischengelagert. Nun folgt das Einrüsten der Kirche, denn neben den Arbeiten am Gewölbe soll auch die Decke des Kirchenschiffes begehbar gemacht werden. Die Empore in der Kirche wird zurückgebaut und ein größerer Lichtschacht geschaffen, um die Lüftung zu verbessern. Dazu kommen neben dem neuen Anstrich verschiedene Arbeiten wie eine neue Beleuchtung, elektrische Bankheizungen und ggfs. eine modernere Lautsprecheranlage.

Die Arbeiten haben Anfang Mai begonnen und sollen zu Adventsbeginn 2022 abgeschlossen sein. Somit finden in diesen sieben Monaten keine Gottesdienste in der ev. Kirche Welver statt, aber die Kirchengemeinde hat ja noch 5 andere Gotteshäuser in der Niederbörde. Die Termine und Daten sind im aktuellen Gemeindebrief und auch hier auf der Homepage bekanntgemacht.