Aktuelle Meldungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Ev. Kirchengemeinde Niederbörde

An die Gemeinde           

 

Alexander Baimann zum neuen Prädikanten beauftragt.                            Welver, 07. Nov. 2021

 

Der Superintendent des Kirchenkreises Soest - Arnsberg, Herr Dr. Manuel Schilling hat am So., 07. Nov. im Beisein der jetzigen und ehemaligen Pfarrer*innen und mehreren Prädikanten*innen der Kirchengemeinde Herrn Alexander Baimann in das Amt des Prädikanten berufen. Baimann, der erst vor wenigen Tagen sein Studium als Lehrer für evangelische Religion und Geschichte mit Bravour bestanden hatte, ist neben diesem neuen Prädikantenamt auch als Kirchenführer, Lektor und Mitglied im Bezirksausschuss Schwefe in der Kirchengemeinde tätig.    

Hier die Anzeige des Soester Anzeigers von Di., 09. Nov. 2021

 

 

 

Gottesdienst zum Erntedank                                                                           Welver, 29. Sept. 2021


Die Kirchengemeinde feierte am So., 03. Okt. um 10:00 Uhr einen Gottesdienst zum Erntedank auf dem Hof Schulze-Groß / Lohmann in Eineckerholsen.

Alle 3 Pfarrer gestalteten den Gottesdienst mit 2 Taufen gemeinsam.  
Die musikalische Begleitung übernahm die Kirchenband und der Posaunenchor Dinker.

Die 4 Erntekronen aus den 4 Bezirken der Gemeinde schmückten den Gottesdiensthof neben den Gaben aus Garten, Feld und Flur.

Hier der Zeitungsartikel aus dem Soester Anzeiger vom 05. Okt. 2021. 

 

 

 

Herzliche Einladung zu den offenen Kirchen der Niederbörde!                      Welver, 30. Mai 2021

In der Zeit von Juni bis September werden die Kirchen der Niederbörde abwechselnd geöffnet sein - jeden Sonntag eine andere Kirche - jeweils in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr:

Juni:

06. Juni Dorfkirche in Borgeln, 13. Juni St. Othmar in Dinker, 20. Juni St. Severin in Schwefe, 27. Juni St. Albanus und Cyriacus in Welver,

Juli:

04. Juli Dorfkirche in Borgeln, 11. Juli St. Othmar in Dinker, 18. Juli St. Severin in Schwefe, 25. Juli St. Albanus und Cyriacus in Welver,

August:

01. Aug. Dorfkirche in Borgeln, 08. Aug. St. Othmar in Dinker, 15. Aug. St. Severin in Schwefe, 22. Aug. St. Albanus und Cyriacus in Welver, 29. Aug. St. Jakobi in Lippborg,

September:

05. Sept. Dorfkirche Borgeln, 12. Sept. St. Othmar in Dinker, 19. Sept. St. Severin in Schwefe, 26. Sept. St. Albanus und Cyriacus in Welver.

Die jeweils gültigen Corona-Schutzmaßnahmen sind einzuhalten!

 

 

Herzliche Einladung zu den ersten "offenen Kirchen"!                                   Welver, 20. Mai 2021

Am Pfingstsonntag öffnen unsere ev. Kirchen in Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr ihre Pforten zur stillen Einkehr. 
Am Pfingstmontag werden die Türen der Kapelle in Stocklarn offen stehen - ebenfalls in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr. 

Die Corona-Schutzmaßnahmen wie das Tragen einer entsprechenden Maske und die bekannten Abstandsregeln sind einzuhalten!

 

                                                                                                                           Welver, 10.05.2021

 

Freiluftgottesdienste im Mai und Juni (jeweils um 10:00 Uhr an den Kirchen der Niederbörde)
13. Mai: Borgeln   /   16. Mai: Welver   /   23. Mai: Schwefe   /   24. Mai: Stocklarn   / 30. Mai: Dinker,
06. Juni: Welver   /   13. Juni: Schwefe   /   20. Juni: Borgeln   /   27. Juni: Dinker

 

 

 

                                                                                                                           Welver, 07.05.2021

Ab Christi Himmelfahrt (Do., 13. Mai) gibt es wieder Außengottesdienste!
Gesunkene Inzidenzen machen wieder Präsenzgottesdienste in Form von Außenveranstaltungen möglich.
Der Freiluftgottesdienst an Christi Himmelfahrt beginnt um 10:30 Uhr vor der Ev. Dorfkirche in Borgeln. 
Die Predigt wird vom Superintendenten des Ev. Kirchenkreises Soest/Arnsberg Herrn Dr. Manuel Schilling gehalten; Pfarrer Andreas Herzog führt durch den Gottesdienst. Klassische Orgelmusik und moderne Musikbeiträge bereichern die Veranstaltung.
Es gelten die vorgeschriebenen Hygienevorschriften. 

 

 

 

                                                                                                                           Welver, 25.03./21.04.2021

 

Die Gottesdienste zu Ostern bzw. bis zum 09. Mai finden nicht als Präsenzgottesdienste, sondern als Videoandachten statt

Auf Grund der gegenwärtigen Lage der Corona-Pandemie hat die Ev. Kirche von Westfalen erneut eindeutig die Empfehlung ausgesprochen, trotz der bisher bewährten Schutzkonzepte auf Versammlungen von Menschen möglichst zu verzichten, um Menschen nicht zu gefährden. Man empfehle deshalb - wie schon zu Weihnachten - allen Gemeinden, ab sofort, über die Osterfeiertage - und weiter zunächst bis zum 09. Mai - auf alle Präsenzgottesdienste und andere Versammlungen zu verzichten.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Niederbörde hat sich dieser Empfehlung der Landeskirche angeschlossen und somit fallen die Präsenzgottesdienste - zu Ostern bzw. bis zum 09. Mai einschließlich - aus.


Diese Entscheidung ist der Gemeindeleitung wieder sehr schwer gefallen. Denn es steht zweifelsfrei fest, dass Zusammenkünfte von vielen verschiedenen Menschen das Risiko zur weiteren Verbreitung des Coronavirus ungemein erhöhen. Aufgrund der derzeitigen, dynamischen Entwicklung der Pandemie ist es für die Gemeindeleitung - im Respekt vor den Entscheidungen anderer Gemeinden - daher ein Gebot der Vernunft, dass auch die Ev. Kirchengemeinde Niederbörde ihren Teil dazu beigeträgt, Infektionswege in ihrem unmittelbaren Bereich auszuschließen. 

Online-Gottesdienste und -Andachten als Alternativen:

Mit dem gerade erschienenen Gemeindebrief haben alle evangelischen Haushalte unserer Kirchengemeinde eine Video-DVD mit einem Ostergottesdienst erhalten. Diese Video-DVD lässt sich in DVD- bzw. BD-Playern abspielen. Das Abspielen ist auch über einen PC möglich. Ein empfehlenswertes Programm dafür könnte der VLC-Player sein - auch der normale Media-Player funktioniert. Daneben ist dieser Gottesdienst auch im Internet auf YouTube zu finden. Der Suchbegriff lautet "Digitalwarte". Außerdem ist der Gottesdienst hier auf der Homepage unter dem Button Videos enthalten.  

Für die Feier- und Sonntage um und nach Ostern bis einschl. 09. Mai sind oder werden noch Andachten produziert, die Sie ebenfalls unter YouTube, Stichwort "Digitalwarte" oder hier auf der Homepage über den Button Videos finden.

 

 

Mitteilung der Ev. Kirche von Westfalen vom 08. + 20. Jan. 2021, 17.02.2021, 03.03.2021

Corona-Handlungsempfehlungen für die kirchliche Praxis bis zum 31. Januar 2021 - dann erweitert bis zum 21. März

Die am 13. Dezember 2020 von Bundesregierung und Landesregierungen getroffenen Entscheidungen und die am 5. Januar und 19. Januar 2021 noch einmal verschärften Maßnahmen, das öffentliche und auch das private Leben in Deutschland sehr weitgehend einzuschränken, sind vor dem Hintergrund einer dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie erfolgt, die unser Gesundheitssystem an die Belastungsgrenze zu bringen droht. Angesichts dessen ist der Kern aller Maßnahmen, Kontakte und Begegnungen von Menschen massiv zu reduzieren und wo immer möglich darauf zu verzichten.

Die Evangelische Kirche von Westfalen hält es angesichts der gegenwärtigen und deutlich veränderten Lage – trotz der bisher bewährten Schutzkonzepte – für ein Gebot der Vernunft, auf Versammlungen von Menschen weiterhin zu verzichten, um Menschen nicht zu gefährden. Die Empfehlungen vom 15. Dez. 2020 gelten daher bis einschließlich 31. Januar 2021, dann erweitert bis einschließlich 21. März weiter.

Gottesdienste

Wir empfehlen Kirchengemeinden dringend, weiterhin auf alle Präsenzgottesdienste und andere kirchliche Versammlungen (in Gebäuden und unter freiem Himmel) zu verzichten.

Viele Gemeinden bieten Gottesdienste im Internet an. Darüber hinaus können Gottesdienste im Fernsehen und in den Programmen des Rundfunks mitgefeiert werden. Vielerorts werden Kirchen als Orte der Stille und des Gebets geöffnet sein.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Niederbörde hat sich dieser Empfehlung der Landeskirche angeschlossen und somit fallen die Gottesdienste bis zum 31. Jan. 2021, dann erweitert bis einschl. 21. März 2021 aus. Es sind bzw. werden Andachten erstellt, die hier in der Homepage unter dem Button Videos zu finden sind.

 

Ev. Kirchengemeinde Niederbörde

Die Weihnachtsgottesdienste und die Gottesdienste bis zum 21. März finden nicht statt!

Auf Grund der gegenwärtigen Lage der Corona-Pandemie hat sich die Ev. Kirche von Westfalen am Di., 15. Dez. 2020 eindeutig positioniert und die Empfehlung ausgesprochen, trotz der bisher bewährten Schutzkonzepte auf Versammlungen von Menschen möglichst zu verzichten, um Menschen nicht zu gefährden. Man empfehle deshalb dringend allen Gemeinden, ab sofort und über die Weihnachtsfeiertage - bis zum 10. Jan. - später erweitert bis zum 31. Jan. einschließlich - auf alle Präsenzgottesdienste und andere Versammlungen (in Gebäuden und unter freiem Himmel) zu verzichten.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Niederbörde hat sich dieser Empfehlung der Landeskirche angeschlossen und somit fallen die Gottesdienste zu Weihnachten bzw. bis zum 10. Jan. 2021, dann erweitert bis zum 31. Jan. und nun ausgedehnt bis zum 21. März 2021 aus.

Diese Entscheidung ist der Gemeindeleitung sehr schwer gefallen. Nicht nur mit Blick auf die Besucherinnen und Besucher der Gottesdienste, sondern auch mit Blick auf die Ehren- und Hauptamtlichen, die seit Wochen an den Vorbereitungen für Heiligabend intensiv gearbeitet und dabei stets penibel auf die Umsetzung der Sicherheitsmaßgaben geachtet haben. 

Dennoch steht zweifelsfrei fest, dass Zusammenkünfte von vielen verschiedenen Menschen das Risiko zur weiteren Verbreitung des Coronavirus ungemein erhöhen. Aufgrund der derzeitigen, dynamischen Entwicklung der Pandemie ist es für die Gemeindeleitung - im Respekt vor den Entscheidungen anderer Gemeinden - daher ein Gebot der Vernunft, dass auch die Ev. Kirchengemeinde Niederbörde ihren Teil dazu beigetragen hat, Infektionswege in ihrem unmittelbaren Bereich auszuschließen. 

Wir haben bereits Alternativen erarbeitet und entwickeln weitere: 

Mit dem letzten Gemeindebrief haben alle evangelischen Haushalte unserer Kirchengemeinde eine Video-DVD mit einem Heiligabendgottesdienst erhalten. Diese Video-DVD lässt sich in DVD- bzw. BD-Playern abspielen. Das Abspielen ist auch über einen PC möglich. Ein empfehlenswertes Programm dafür könnte der VLC-Player sein - auch der normale Media-Player funktioniert. Daneben ist dieser Gottesdienst auch im Internet auf YouTube zu finden. Der Suchbegriff lautet "Digitalwarte". Hier werden Sie eine Reihe von verschiedenen Videos finden - u. a. denjenigen für Heiligabend. Freigeschaltet wird dieser am 24.12. um 12:00 Uhr. 

Ferner haben wir auch einen Kindergottesdienst produziert, den Sie ebenfalls unter YouTube, Stichwort "Digitalwarte" finden werden. Freischaltung ebenfalls am 24.12., 12:00 Uhr. 

Für die Feiertage, den 25., 26., 31.12. und 01.01.2021 sowie für die Sonntage im Januar und bis zum 21. März sind Andachten produziert worden, die Sie ebenfalls unter YouTube, Stichwort "Digitalwarte" oder hier auf der Homepage unter dem Button Videos finden.

 

 

 

 

 

 

Erntedankgottesdienst 

Am Sonntag, 04. Okt. wurde der Erntedankgottesdienst auf dem Hof Risse in Klotingen gefeiert. Die Pfarrer Andreas Herzog und Karl-Heinz Klapets gestalteten ihn gemeinsam unter dem Motto "Dankbarkeit ist eine Haltung".

Für die musikalische Gestaltung waren Michaela Horstmann, Georg Twittenhoff, Michael Thonemann und Daniel Wiest zuständig. Die 4 Erntekronen aus den 4 Bezirken der Gemeinde schmückten den Gottesdiensthof neben den Gaben aus Feld und Garten.   

Hier der Bericht aus dem Soester Anzeiger vom 05.10.2020.

 

Die Email-Adresse des Gemeindebüros hat sich geändert, sie lautet jetzt: gemeindebuero.niederboerde@evkirche-so-ar.de  

 

 

Treffen der Gruppen und Kreise                                              Welver, im Sept. 2020

Nach den z. Z. geltenden Corona-Schutzverordnungen ist es ab sofort wieder möglich, die Gemeindehäuser in unseren Bezirken zu nutzen, wenngleich auch unter gewissen Einschränkungen und Besonderheiten.

Für jede Begegnungsstätte gilt ein eigenes Konzept. Auf Grund der Größe der Räume ist die Besucher- oder Teilnehmerzahl begrenzt. In Borgeln können 20, in Dinker 40, in Schwefe 17 und in Welver 38 Personen teilnehmen. Sollte eine Gruppe größer sein und der Platz im Gemeindehaus im eigenen Bezirk nicht ausreichen, kann auf die größeren Räume im anderen Bezirk ausweichen.  

Leider ist es noch nicht möglich, dass die Chöre in den Gemeindehäusern proben.

 

 

Konfirmationen 2020

An den Samstagen und Sonntagen Ende August und Anfang September wurden die ursprünglich für Mai angesetzten und dann durch die Corona-Pandemie ausgesetzten Konfirmationen nachgeholt. Die Termine der Konfirmations-Gottesdienste waren:

Sa., 29. Aug., 15:00 Uhr, Ev. Dorfkirche Borgeln,

So., 30. Aug., 10:00 Uhr, St. Othmar Kirche Dinker,

Sa., 05. Sept., 15:00 Uhr, St. Othmar Kirche Dinker (für Welver),

So., 06. Sept., 10:00 Uhr, St. Severin Kirche Schwefe.

 

Aus dem Soester Anzeiger jeweils die Fotos von Borgeln und Dinker sowie von Welver und Schwefe

 

 

 

Die Gottesdienste nach den Ferien                                Welver, im Aug./Sept. 2020

Die seit Pfingstsonntag stattfindenden Freiluftgottesdienste erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. So werden diese Gottesdienste zunächst bis Ende August weitergeführt.


Am Sa., 29. + So., 30. August, sowie am Sa., 05. + So., 06. September wurden die Gottesdienste zu den Konfirmationen in Borgeln, Dinker, Welver und Schwefe gefeiert.


Für die Zeit nach den Konfirmationen wird das Presbyterium darüber beraten, ob weiter Gottesdienste im Freien stattfinden, oder wieder Gottesdienste in den Kirchen aufgenommen werden. 

Die Termine finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen.  

 

 

Sommerkirche in der Niederbörde                      Welver, im Juni 2020

An den Sonntagen in den Sommerferien, Beginn am 28. Juni, veranstaltet die Kirchengemeinde wieder die Sommerkirche - ein Gottesdienst in der Kirchengemeinde als Außen- oder Freiluftgottesdienst jeweils sonntags um 10:00 Uhr reihum in der Niederbörde.

Die Termine und Orte finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen.

 

Präsenzgottesdienste als Freiluftgottesdienste wieder ab Pfingsten

Das Presbyterium hat sich im Mai in mehreren Sitzungen mit dem Beginn der Präsenzgottesdienste in unserer Gemeinde in Zeiten der Corona-Pandemie befasst und letztendlich entschieden, zunächst weiter keine Gottesdienste in unseren Kirchen zu feiern.


Dafür ab Pfingsten dann Freiluft-Gottesdienste jeweils vor den Kirchen oder Gemeindehäusern:

.- am Pfingstsonntag, 31. Mai um 10:00 Uhr am Gemeindehaus in Dinker
.- am Sonntag, 07. Juni um 10:00 Uhr vor der Albanus u. Cyriacus-Kirche in Welver
.- am Sonntag, 14. Juni um 10:00 Uhr vor der St. Severin-Kirche in Schwefe
.- am Sonntag, 21. Juni um 10:00 Uhr vor der Ev. Dorfkirche in Borgeln 

 

 

 

Gemeindeversammlung am Do., 14. Nov. 2019 

Im Frühjahr 2020 finden die nächsten Wahlen zur Neu- oder Wiederbesetzung der Presbyterien statt; so auch in unserer Kirchengemeinde. Der sich Anfang 2018 im Rahmen der Vereinigung gebildete Bevollmächtigtenausschuss wird dann durch das neue Presbyterium abgelöst. 

Zur Bedeutung des Presbyteramtes und eben zur Wahl des Presbyteriums fand am Do., 14. Nov. 2019 um 20:00 Uhr im Gemeindehaus in Welver, Reiherstraße 14 eine Gemeindeversammlung statt, zu der der Bevollmächtigtenausschuss alle Gemeindeglieder herzlich eingeladen hatte. 

 

 

Verleihung des Goldenen Kronenkreuzes am So., 27. Okt. 2019 in Welver

Kirche und Diakonie gehören zusammen. Unter dem Leitsatz der Diakonie "Wir gehen mit" hatte die Diakonie Ruhr-Hellweg in Zusammenarbeit mit unserer Kirchengemeinde zum "Monat der Diakonie" zu 4 Abendveranstaltungen im Okt. 2019 eingeladen. Die Themen waren: Demenz, Trauerarbeit, Reisen und Schwangerschaftskonfliktberatung. 

Im Rahmen des Abschlussgottesdienstes am So., 27. Okt. in der St. Albanus- und Cyriacus-Kirche in Welver wurde 5 langjährig ehrenamtlich Tätigen das Goldene Kronenkreuz vom Vorstand der Diakonie überreicht. Anschließend fand ein Empfang im Albanus-Gemeindehaus statt. 

Hier der Zeitungsbericht aus dem Soester Anzeiger.  

 

 

 

Gemeindefest am So., 08. Sept. 2019 in Dinker

Sept. 2019:

Das 1. Gemeindefest der Ev. KG Niederbörde stand unter dem Motto "zusammenwachsen <> zusammenfeiern:

4 Bezirke = 1 Gemeinde = 1 Sommer  = 1 Fest"

 

Ablauf:

11:00 Uhr Familiengottesdienst in St. Othmar

12:00 - 16:00 Uhr: hüpfen, hopsen, Kaffee, Kuchen, Schminken, Stände, Musik, Essen u. Attraktionen

16:00 Uhr: Abschlussandacht.

 

Hier das Einladungsplakat sowie ein Bericht des Soester Anzeigers.

 

 

 

Sommerkirche 

Juli / Aug. 2019:

Unter der Überschrift "Sieben Leben, unerkannte Lieblinge der Bibel" werden an den Sonntagen vom 14. Juli bis zum 24. August an sieben Orten sieben verschiedene biblische Personen im Mittelpunkt stehen. So können Sie alle unsere Predigtstätten, besondere biblische Personen und sieben unterschiedliche Predigerinnen und Prediger kennenlernen.

Wir laden die Gemeinde und andere Gottesdienstbesucher ein, in den großen Ferien so durch die Niederbörde zu reisen, wobei jeder Gottesdienst auch für sich allein ein Besuch wert ist.

So., 14. Juli 10:00 Uhr Borgeln, So., 21. Juli 10:00 Uhr Dinker, So., 28. Juli 10:00 Uhr Welver,

So., 04. Aug. 10:00 Uhr Schwefe, So., 11. Aug. 10:00 Uhr Stocklarn, So., 18. Aug. 10:00 Uhr Lippborg

und Sa., 24. August 18:00 Uhr Borgeln.

 

 

Teilnahme am Ev. Kirchentag in Dortmund (19. - 23. Juni)

Juni 2019:

Unsere Kirchengemeinde hat am Ev. Kirchentag in Dortmund teilgenommen.

Was für ein Vertrauen - unter diesem Leitwort haben wir den Ev. Kirchentag gefeiert. Unser Vertrauen in das Gelingen dieser Großveranstaltung wurde nicht enttäuscht. Am ersten Tag beim "Abend der Begegnung" zogen die Gewitter vorbei und wir konnten an unserem Stand der Niederbörde wie geplant die Gäste mit gekühlten Joghurt mit Erdbeeren oder Müsli und heimischen Apfelsaft bewirten.

Unser vereinigter Posaunenchor musizierte an verschiedenen Stellen zur Freude der Kirchentagsbesucher. Viele Gemeindeglieder nutzten die Gelegenheit, um sich bei den toll gestalteten Gottesdiensten und Veranstaltungen neu inspirieren zu lassen. 

 

Konfirmationen 2019

April / Mai 2019:

In der Kirchengemeinde wurde an 3 Sonntagen Konfirmation gefeiert. Insgesamt sind 50 Jugendliche in den Kirchen in Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver konfirmiert worden.

am Sonntag Quasimodogeniti, 28. April in Welver (Gruppe 1)

am Sonntag Miserikordias Domini, 05. Mai in Dinker, in Schwefe und in Welver (Gruppe 2) und 

am Sonntag Juliate, 12. Mai in Borgeln. 

Hier die Berichte dazu aus dem Soester Anzeiger

 

 

 

 

Die Kirchenband "Gloria in Excelsis Stereo":

Dez. 2018

Am So., 23. Dez. 2018 hatte die neu gebildete Kirchenband der Kirchengemeinde Niederbörde ihren ersten Auftritt. In der Schwefer Kirche St. Severin wurde am 4. Advent der Abendgottesdienst unter dem Thema " Früher war mehr Lametta" von und mit der Kirchenband unter Regie von Pfarrer Andreas Herzog gestaltet und musikalisch mit neuen, anderen Liedern dargeboten; dazu eine Predigt in Interview-Form. Kirche kann auch anders!

Hier der Bericht aus dem Soester Anzeiger vom 28.12.2018.

 

 

 

 

Die Kinderbibelwoche wurde begangen in Borgeln vom 17. bis 21. Okt. 2018

Okt. 2018:

Thema in diesem Jahr war: Akte P-sag niemals nie

Für alle Kinder der Kirchengemeinde Niederbörde und alle, die gerne dabei sein mochten! Treffpunkt an den Tagen von Mi. bis Sa. war das neue Gemeindehaus in Borgeln.

Mi. - Fr. 10:00 - 11:00 Uhr: für Kinder von 4 - 7 Jahren

Mi. - Fr. 14:00 - 16:00 Uhr: für Kinder ab 8 Jahren, anschl. Bibelentdeckerclub

Sa. 10:00 - 12:30 Uhr: großes Kinderfest für Alle

So. 10:30 Uhr Familiengottesdienst in der Dorfkirche

 

 

Gemeindefest am So., 02 Sept. 2018 in Schwefe

Sept. 2018:

Im Bezirk Schwefe fand am So., 02. Sept. das diesjährige Gemeindefest statt. Es begann mit einem Gottesdienst um 14:00 Uhr in der St. Severin-Kirche; anschließend buntes Treiben rund um die Kirche und das Gemeindehaus mit verschiedenen Speisen und Getränken sowie Spielangeboten für die Kinder.

 

 

Orgeltag am So., 24. Juni 2018

Juni 2018:

Unsere Kirchengemeinde beteiligte sich am 1. Westfälischen Orgeltag, am So., 24. Juni 2018. Eine besondere Radtour führet die Teilnehmer zu den schönen Orgeln in Dinker, Welver, Borgeln und Schwefe. Der Klang der Orgeln stand im Mittelpunkt, aber auch ein kleiner Einblick in Bau und Geschichte der königlichen Instrumente ergänzte die Informationen für die Mitfahrenden.

Unterwegs gab es einen kleinen Mittagstisch, eine Kaffeerunde schloss die klangvolle Radtour ab. Beginn war um 10:00 Uhr in Dinker mit einem Gottesdienst. Wer hieran nicht teilnehmen mochte, kam einfach später dazu. Der Startpunkt und die Ankunftszeit wurden zuvor bekanntgegeben, so dass auch Teilnehmer die Möglichkeit hatten, mit anderen Verkehrsmitteln zu fahren und rechtzeitig vor Ort zu sein. 

Die notwendige verbindliche Anmeldung geschah über das Referat Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Soest.

Hier der Bericht aus "Unsere Kirche" vom 08.07.2018!

 

Konfirmationen 2018

April 2018:

An den Sonntagen Miserikordias Domini (15. April) und Jubilate (22. April) haben in den 4 Bezirken Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver die Konfirmationen 2018 stattgefunden.

Hier die 4 Anzeigen des Soester Anzeigers: 

.- Borgeln und Dinker

.- Schwefe und Welver

 

 

Pfarrerin Janine Hühne

April 2018:

Durch den Dienstantritt von Pfarrer Andreas Herzog im Pfarramt als dritter Pfarrer unserer neuen Ev. Kirchengemeinde Niederbörde hat Frau Janine Hühne, die Pfarrerin im Beschäftigungsauftrag war, die Gemeinde im April verlassen. Sie war von Okt. 2016 bis Anfang April 2018 in den Altgemeinden Borgeln und Schwefe sowie in der Region tätig. Wir danken ihr für ihren vielfältigen Dienst als Pfarrerin und für die spontanen Ideen und Umsetzungen bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen.

Wir wünschen Ihr für die private und berufliche Zukunft als Gute und für den Dienst in ihrer neuen Gemeinde Gottes Segen.

 

 

Pfarrer Andreas Herzog hat den Dienst angetreten

März 2018:

Herr Pfarrer Andreas Herzog hat am Donnerstag, 01. März 2018 seinen Dienst in der Ev. Kirchengemeinde Niederbörde angetreten. Die Einführung in sein Pfarramt wurde in einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 18. März 2018 in der Dorfkirche zu Borgeln gefeiert. Anschließend war bei einem Empfang im Gemeindehaus Gelegenheit, ihn persönlich zu begrüßen und mit ihm ins Gespräch zu kommen. Die Gemeinde wünscht Pfarrer Herzog und seiner Familie einen guten Start, viel Glück und Gottes Segen im neuen Heim und der Region (hier der Artikel des Soester Anzeigers vom 20. März 2018).

 

 

 

 

Neuer Pfarrer kommt ab März 2018

Jan. / Febr. 2018:

Herr Pfarrer Andreas Herzog hat die Wahl zum Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Niederbörde für den Seelsorgebereich Borgeln und Schwefe bzw. für die gesamte Region angenommen und freut sich auf die Gemeindeglieder hier in der Region und auf die zukünftige Arbeit in den Dörfern. Der Dienstantritt ist der 1. März, der Einführungsgottesdienst am 18. März in Borgeln.

 

 

 

 

Vereinigung zur neuen Ev. Kirchengemeinde Niederbörde

Jan. 2018:

Die Vereinigung der 4 Kirchengemeinden Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver trat am 01.01.2018 in Kraft. Der Gottesdienst zur Vereinigung hat am So., 07. Jan. um 17:00 Uhr in der St. Severin-Kirche in Schwefe stattgefunden. 

Hier die Artikel aus dem Soester Anzeiger vom 08. und 09. Jan., sowie der Bericht in der UK (Nr. 4/21. Jan. 2018).

 

 

 

 

Wiederbesetzung der Pfarrstelle Borgeln / Schwefe und die Region II des Kirchenkreises

Dez. 2017:

Pfarrwahlgottesdienst: Herr Andreas Herzog ist gewählt! (s. Bericht So.-Anzeiger v. 20. Dez. 2017)

Zur Wiederbesetzung der gemeinsamen Pfarrstelle der Ev. Kirchengemeinde Schwefe und der Ev. Kirchengemeinde Borgeln (künftig 1. Pfarrstelle der Ev. Kirchengemeinde Niederbörde) fand die Pfarrwahl am Montag, 18. Dez. statt. Die Presbyterien Borgeln und Schwefe haben sich dabei einstimmung für Pfarrer Andreas Herzog entschieden. Nun beginnt eine Einspruchsfrist, die am 08. Jan. 2018 endet. 

Zum Auftakt gab es um 18:00 Uhr in der Dorfkirche in Borgeln einen Gottesdienst mit dem Superintendenten Dieter Tometten, der dann auch die Wahl leitete, die Predigt hielt Pfarrerin Stefanie Pensing aus Bad Sassendorf. 

Die Gemeinden Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver waren eingeladen, die Wahl durch Anwesenheit beim Gottesdienst und bei der Wahlhandlung sowie im Gebet zu unterstützen.

 

Nov. 2017:

Probepredigt und Probekatechese von Herrn Pfarrer Andreas Herzog

Die gemeinsame Pfarrstelle der Ev. Kirchengemeinde Schwefe und der Ev. Kirchengemeinde Borgeln war zur Wiederbesetzung durch das Landeskirchenamt freigegeben worden.

Der Regionalrat der Gemeinden Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver hatte sich im Vorfeld mit einigen Interessenten getroffen und ausführliche Gespräche geführt. Mit der Einladung zur Probepredigt und Probekatechese war dann das formelle Wahlverfahren eröffnet.

Am So., 12. Nov. 2017 hatte Herr Pfarrer Andreas Herzog um 10:00 Uhr in der St. Severin Kirche in Schwefe die Probepredigt gehalten. Im Anschluss war bei einem Kirchkaffee Gelegenheit zu Gesprächen und zum Austausch gegeben.

Die Probekatechese fand am Do., 23. Nov. 2017 im Rahmen des normalen Konfirmandenunterrichts im Gemeindehaus in Borgeln statt.

Das vorgegebene Pfarrwahlverfahren sah dann diverse Termine vor, die sowohl Abkündigungen, den Pfarrwahlgottesdienst, Einspruchsmöglichkeiten, Bekanntgabe des Wahlergebnisses, Bestätigungen und Urkunden sowie den Dienstantritt und die Einführung betrafen.

 

Okt. 2017:

Freigabe zur Wiederbesetzung:

Die zukünftige Pfarrstellenbesetzung für Borgeln und Schwefe geschah im Einvernehmen mit den Kirchengemeinden Dinker und Welver. Das Landeskirchenamt hatte mit Schreiben vom 10. Okt. 2017 die gemeinsame Pfarrstelle zum 01. Nov. zur Wiederbesetzung freigegeben. Die Pfarrstelle war anschl. im Kirchlichen Amtsblatt der Ev. Kirche von Westfalen veröffentlicht und ausgeschrieben. 

Nach Ausschreibung und Neubesetzung werden dann zumindest bis zum nächsten altersbedingtem Ausscheiden eines Pfarrers - und somit für die kommenden 5 bis 7 Jahre - drei Pfarrer in der Region tätig sein.

Dass die sinkenden Gemeindergliederzahlen und die veränderte Finanzlage langfristig keine andere Möglichkeit zulassen und die neue Gemeinde dann letztendlich sogar nur mit 2 Parrern auskommen muss, wurde dem Regionalrat und den Presbyterien bereits für die Zukunft prognostiziert.